Vorstellung

Bist du neu eingetroffen oder hast du vor uns wieder zu verlassen?
Hier kannst du dich vorstellen bzw. verabschieden.
Schabenkraut82
aktiv
aktiv
Beiträge: 88
Registriert: 3. Juli 2020, 15:39
SPS: Ja

Re: Vorstellung

Beitragvon Schabenkraut82 » 17. Juli 2020, 16:15

Mhm .. so meinte ich es nicht. Es war mir unklar, ob du meinst, dass _für dich_ Sexualität keine (oder nur eine kleine ...) Rolle spielt oder ob du es als wesentlichen Faktor der menschliche Psyche ausschließt - wenn du letzteres nicht tust, müsstest du es ja auch als einen _deiner_ wesentlichen Faktoren anerkennen.
Ich habe ehrlich gesagt schon vermutet, dass du eine Essstörung hast, passt ins Bild.
Mein psychologischer Riecher vermutet deine Eltern sind Akademiker, du hast mindestens zwei Geschwister und du spielst/hast gespielt ein oder mehr Musikinstrumente?
Prove me wrong .. gerne PN [:P]
Ich bemühe mich bewusst meinen Drang nach perfekter Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung zu unterdrücken. Meine Beiträge erstelle ich mit dem Smartphone für eine sehr begrenzte Leserschaft. Die Investition an Zeit lohnt sich nicht.

Eule
interessiert
interessiert
Beiträge: 12
Registriert: 6. Juli 2020, 22:41
SPS: Eher Ja

Re: Vorstellung

Beitragvon Eule » 17. Juli 2020, 16:22

Schabenkraut82 hat geschrieben:Mhm .. so meinte ich es nicht. Es war mir unklar, ob du meinst, dass _für dich_ Sexualität keine (oder nur eine kleine ...) Rolle spielt oder ob du es als wesentlichen Faktor der menschliche Psyche ausschließt - wenn du letzteres nicht tust, müsstest du es ja auch als einen _deiner_ wesentlichen Faktoren anerkennen.
Ich habe ehrlich gesagt schon vermutet, dass du eine Essstörung hast, passt ins Bild.
Mein psychologischer Riecher vermutet deine Eltern sind Akademiker, du hast mindestens zwei Geschwister und du spielst/hast gespielt ein oder mehr Musikinstrumente?
Prove me wrong .. gerne PN [:P]
Achso, natürlich schließe ich es nicht als wichtigen Faktor aus - Ich würde dem Ganzen nur wohl nicht die gleiche Bedeutsamkeit zukommen lassen, wie (Ich glaube das war ja quasi der Aufhänger) Freud es tat.

Ich muss schmunzeln, denn du bist nicht der erste, der dies vermutet, aber es trifft tatsächlich nur zu Teilen zu; meine Mutter hat die Volksschule und später eine Ausbildung zur EH-Kauffrau abgeschlossen. Mein Vater hat zwar mehrere Fächer studiert, aber abgebrochen bzw. ist im letzten Fach drei Mal durchgefallen. Dennoch passt er noch relativ gut in das Bild des Akademikers, da er über ein recht breites Allgemeinwissen verfügt. Geschwister habe ich keine (Aus meiner Sicht: leider!). Ich wurde zum Gitarrenunterricht "überzeugt", aber konnte dann nach einigen Jahren aufhören. Gelesen habe ich aber immer viel und gerne!

Schabenkraut82
aktiv
aktiv
Beiträge: 88
Registriert: 3. Juli 2020, 15:39
SPS: Ja

Re: Vorstellung

Beitragvon Schabenkraut82 » 17. Juli 2020, 16:42

Na dann besteht ja noch Hoffnung für dich ... Lol
Und ich muss mit meinen Riecher wohl ein paar Gerüche aus der Vergangenheit eingeschnappt haben .. oder er ist kaputt .. oder beides.
Sehr angenehm, freut mich dich kennenzulernen.
Ich bemühe mich bewusst meinen Drang nach perfekter Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung zu unterdrücken. Meine Beiträge erstelle ich mit dem Smartphone für eine sehr begrenzte Leserschaft. Die Investition an Zeit lohnt sich nicht.

Eule
interessiert
interessiert
Beiträge: 12
Registriert: 6. Juli 2020, 22:41
SPS: Eher Ja

Re: Vorstellung

Beitragvon Eule » 17. Juli 2020, 19:43

Ja, kenne ähnliche Assoziationen auch - Aber Danke für deine Willkommenswünsche, vielleicht liest man sich ja bald wieder :)

bluelagoon
interessiert
interessiert
Beiträge: 17
Registriert: 16. Juni 2020, 18:28
SPS: Vielleicht

Re: Vorstellung

Beitragvon bluelagoon » 20. Juli 2020, 12:11

Hallo Eule, ich habe mich auch neulich hier angemeldet und studiere auch Psychologie.
Ich interessiere mich sehr für die englischen Ansätze ("rather defense than deficit") und Fallberichte über die Therapie. Könntest du mir dazu mal die Quellen/Autoren angeben? Meinem derzeitigen Wissensstand und bzw. Gefühl nach könnte eine darauf aufbauende Therapie nämlich zumindest für manche Betroffenen hilfreich sein - aber zugleich für mich schwer vorstellbar (eben aufgrund der Abwehr/Beziehungsproblem) und daher interessant, wie das dann umgesetzt wird.


Zurück zu „Vorstellung/Abschied“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste