Schizoides Nebelhorn stellt sich vor.

Bist du neu eingetroffen oder hast du vor uns wieder zu verlassen?
Hier kannst du dich vorstellen bzw. verabschieden.
Nebelhorn
interessiert
interessiert
Beiträge: 13
Registriert: 3. Juli 2022, 12:35
SPS: Ja

Schizoides Nebelhorn stellt sich vor.

Beitragvon Nebelhorn » 3. Juli 2022, 13:24

Seid gegrüßt.

Ich bin Nebelhorn, bin männlich, 32, und weiß um meine Schizoidie seit ich 16 bin. Bin seit acht Jahren arbeitslos und halte mich mit meinem Ersparten über Wasser. Hab ne Freundin, die mich versteht und gemeinsam haben wir eine eigene Wohnung, die jedoch ihr Eigentum ist, ich zahle also nicht viel und kann frugal leben. Manchmal verstehe ich nicht, dass sie es mit mir aushält und wenn sie mich rauswirft, wäre es mir auch egal, würde dann im Wald schlafen oder mit Mühe und Not ne Sozialwohnung beziehen müssen.

Ich versuche mich selbständig zu machen im Bereich Modellbau/Zerspanung, bin kompletter Autodidakt (was auch sonst) und derzeit noch Hobbyist, also nicht per se arbeitsscheu, aber ich kann nur noch in meinem Rhythmus arbeiten und nur für mich alleine, was es eben verdammt schwierig macht auf die Beine zu kommen, weil man ja um Kunden und Aufträge ringen muss. Und da fängt es dann schon wieder an mich zu überfordern. Da ich aber wenig laufende Kosten habe, wäre ein Kleingewerbe schon im Bereich des Möglichen. So viel zu meinem "beruflichen Werdegang".

Ich habe im Laufe der Jahre sehr viele Idiosynkrasien entwickelt, nicht nur eine sehr eigentümliche Weltsicht durch das jahrelange Studium von Geschichte und Kultur, ich bin auch verbittert geworden und extrem menschenscheu. Unsere Nachbarn sind mir eine große Last, da sie Kinder haben, ich trage drei Viertel des Tages Ohrenstöpsel und meine Freundin und ich haben uns schon überlegt auszuwandern und in ein Haus zu ziehen, was die derzeitige ökonomische Lage (seit 2008) kaum möglich macht. Ist auch der Grund meiner Arbeitslosigkeit, es ergibt keinen Sinn für mich Geld zu erwirtschaften und da ich extrem sparsam bin komme ich mit sehr wenig Geld aus.

Politisch neige ich zum philosophischen Anarchismus, ich möchte niemanden beherrschen, aber auch nicht beherrscht werden und mein gesamtes Handeln richtet sich nach dieser Direktive aus. Sadisten und Masochisten sind mir zuwider, habe deswegen schon Jobs beendet, wenn ich von meinem Arbeitgeber angeschnauzt wurde, auch Freundschaften sind so schon in die Brüche gegangen, da bin ich ziemlich intolerant. Choleriker, Psychopathen, Narzissten und wahrscheinlich auch Borderliner sind absolut antithetisch zu mir. Trotzdem habe auch ich eine leichte antisoziale Neigung, bin aber vorwiegend einfach nur unsozial.

Habe wohl sowas wie ein Partytrauma erlitten, ich durfte meine Familie inklusive Brüder, die alle wesentlich älter sind als ich, immer beim Saufen und Lautsein beobachten, das hat mich immer übelst geschlaucht und teilweise auch traumatisiert. Aber ansonsten ist mein Leben bisher nicht so schlecht verlaufen. Hatte mal ne Aspiefreundin und habe nicht selten Anfragen von Mädchen bekommen, aber habe die aufgrund meiner Persönlichkeitsakzentuierung abgelehnt, was mir doch einen gewissen Leidensdruck beschert hat. In die Stadt am Wochenende nach der Schule zum Saufen und Feiern fahren wäre der Albtraum für mich gewesen. Meine Schulzeit bestand aus mehrstündiger zehnjähriger Pendelei in Bussen, die mich krank, zynisch und menschenfeindlich gemacht hat. Da waren diese ganzen nervigen Pubertierenden und ihre scheiß Musik, Gerüche, abartigen Verhaltensweisen, Gespräche über Sex, Beziehungen, Saufen und natürlich tägliche Schlägereien zwischen verschiedenen "Minderheiten". Habe es zu nicht mehr als Hauptschule gebracht, weil Realschule und Gymnasium noch mehr Pendelei gebracht hätte und ich wollte meine Kindheit alleine und nur mit Zocken verbringen, am besten ohne Schule.

Ich genieße Ruhe und Sachlichkeit, Gefühle überfordern mich schnell. Ich kann cholerisch werden, aber nur gegenüber Gegenständen. Ich bin ein Hidden Schizo und kann das gut verstecken, habe null Interesse neurotypische Menschen kennenzulernen, weil ich mit denen einfach nicht klarkomme.

Habe da so eine Person, die würde mich jeden Tag zum Smalltalk zwingen, ich muss dann immer Umwege gehen, weil die sich wohl dann erwartet dass ich sie zum Kaffee einlade oder was weiß ich, ich hab da einfach keinen Bock drauf. Mich interessieren deren Leben, Weltsicht und Hobbies nicht, die ja doch nur in Sozialisierung und gemeinsamen regelmäßigen Ritualen wie Feiern bestehen.

Habe im Laufe der Jahre auch eine gewisse Menschenfeindlichkeit entwickelt. Zwar weiß ich, dass ich ja auch Mensch bin, aber das Verschwinden von 99.9% der Menschheit würde mir nicht auffallen und sehe aufgrund der ökologischen Probleme darin sogar eine Notwendigkeit.

Soviel zu mir.
Zuletzt geändert von Nebelhorn am 3. Juli 2022, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.

Chrisp
engagiert
engagiert
Beiträge: 214
Registriert: 8. Juni 2022, 06:54
SPS: Ja

Re: Schizoides Nebelhorn stellt sich vor.

Beitragvon Chrisp » 3. Juli 2022, 14:38

Hallo und Willkommen :)

Nebelhorn
interessiert
interessiert
Beiträge: 13
Registriert: 3. Juli 2022, 12:35
SPS: Ja

Re: Schizoides Nebelhorn stellt sich vor.

Beitragvon Nebelhorn » 3. Juli 2022, 14:39

Hallo. Grüße zurück.

Chrisp
engagiert
engagiert
Beiträge: 214
Registriert: 8. Juni 2022, 06:54
SPS: Ja

Re: Schizoides Nebelhorn stellt sich vor.

Beitragvon Chrisp » 3. Juli 2022, 14:44

Danke.

Ich sehe mich nicht in der Lage auf Deine Vorstellung einzugehen, weil ich dann einen Roman in zwei Bänden schreiben würde.
Dass Du Dich hier bereits in einigen Threads eingebracht hast, habe ich schon gelesen und hoffe, dass Du vielleicht gar mal einen eigenen eröffnest.
Mögest Du hier das finden, was Du suchst!

Nebelhorn
interessiert
interessiert
Beiträge: 13
Registriert: 3. Juli 2022, 12:35
SPS: Ja

Re: Schizoides Nebelhorn stellt sich vor.

Beitragvon Nebelhorn » 3. Juli 2022, 14:48

Hallo Chrisp.

Danke, ich weiß noch nicht genau, was ich hier wirklich suche. Hatte einen Impuls mich einzubringen und hier scheint man nicht überfordert zu werden.

Chrisp
engagiert
engagiert
Beiträge: 214
Registriert: 8. Juni 2022, 06:54
SPS: Ja

Re: Schizoides Nebelhorn stellt sich vor.

Beitragvon Chrisp » 3. Juli 2022, 14:52

Hallo Nebelhorn,

hier kann sich jeder so einbringen wie es für ihn gut ist. Und mir scheint, dass Du für Dich selbst das recht gut einschätzen kannst.

Nebelhorn
interessiert
interessiert
Beiträge: 13
Registriert: 3. Juli 2022, 12:35
SPS: Ja

Re: Schizoides Nebelhorn stellt sich vor.

Beitragvon Nebelhorn » 3. Juli 2022, 15:02

Hallo Chrisp

Es ist halt interessant, weil man hier über alles reden kann und man irgendwie verstanden wird. Wenn ich mich in Fachforen bei irgendwas beteilige hat man halt immer das Gefühl von Menschen umgeben zu sein, die komplett anders sind. Die Leute hier sind auch individuell, aber sie verstehen einen.


Zurück zu „Vorstellung/Abschied“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste